Auswandern nach Finnland

by

Oftmals treffen Studienabsolventen oder Abiturienten noch vor ihrem eigentlichen Abschluss die Entscheidung, nach dem Studium oder der Schule für ein Jahr oder prinzipiell für einige Zeit nach Finnland auszuwandern. Manche Menschen jedoch kommen zu der Entscheidung, gänzlich ein neues Leben beginnen fernab ihres Heimatlandes zu beginnen. Sie erfüllen sich so einen ihrer Lebensträume, indem sie ihr altes Leben hinter sich lassen, die sieben Sachen packen und nach Finnland fliegen um lediglich noch einmal zu Besuch nach Deutschland oder in ihr Heimatland zurückzukehren.

Bevor Sie jedoch nach Finnland auswandern, sollten Sie ganz genaue und gezielte Informationen einholen. Studieren Sie die finnischen Einwanderungsregularien möglichst genau, so kann nichts mehr schief gehen.

Sie sollten sich zunächst die Frage stellen, warum Sie nach Finnland auswandern möchten und in keinem Fall das Auswandern mit dem Begriff „weglaufen“ verwechseln. Jeder Auswanderer sollte sich bewusst darüber sein, dass er in Finnland weitgehend auf sich selbst gestellt und fernab von seinen Freunden und Bekannten in der alten Heimat sein wird. Um über die Runden zu kommen und sich sein täglichen Brot zu besorgen, muss der Auswanderer auch unschöne oder unbequeme Arbeiten in Kauf nehmen. Auch für die Kälte im Winter sollte der Auswanderer gewappnet sein.

Es empfiehlt sich, bereits vor der Abreise finnische Stellenanzeigen oder Ausschreibungen zu verfolgen und sich mit dem potentiellen Arbeitgeber in Finnland in Verbindung zu setzen. Zudem besteht die Möglichkeit, an einer Einführungswoche zum Thema Finnland in Deutschland teilzunehmen. Vor Ort sollten Sie dann unmittelbar in Aktion treten. Knüpfen Sie möglichst viele Kontakte, nutzen Sie die internationale Wirtschaftspresse und bringen Sie Ihre sprachlichen Qualifikationen auf den bestmöglichen Stand. Da es viele Auswanderer gibt, die sich für Finnland entscheiden, können Sie in Foren und Social Media Portalen nach Kontakten und Bekanntschaften suchen, die Sie auf der Reise begleiten oder aber wertvolle Tipps geben können.

Schreibe einen Kommentar