Auswandern ins All

by

Glaubt man den Techies und viele Raumfahrt-Anbietern so wird es bald möglich sein die Reise ins All anzutreten. Doch auch Asuwandern auf einen anderen Planeten wird realistischer

Die Nachfrage nach Flügen in den Weltraum ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Wenige Anbieter, wie die Firma Virgin Galactic, haben die Reisen ins All schon im Programm. Der Flug kostet zwischen 150.000 und 200.000 US-Dollar und sorgt für ein unglaublich schönes Erlebnis. Bisher gibt es jedoch nur zwei Ziele, die man im Weltraum ansteuern kann. Zum einem ist das ein Besuch auf der Internationalen Raumstation und zum anderen ist es ein Flug in die Erdumlaufbahn. Die Erde vom Weltraum aus zu betrachten, ist der Wunsch vieler Touristen. Doch das Erlebnis im All dauert lediglich fünf Minuten, dass Unternehmen plant jedoch Linienflüge ins All anzubieten.

Die amerikanische Firma Space Adventures will in den nächsten zwei Jahren auch die Reise zum Mond mit in das Programm aufnehmen. So kann man sich selber einmal wie Neil Armstrong fühlen. Diese Reise wird jedoch mit  100 Millionen US-Dollar etwas teurer werden.

Bereits im Jahr 2001 schafften es die ersten Touristen ins All. Russische und auch amerikanische Multimillionäre wollen sich bis heute den Traum vom Weltraum verwirklichen. Durch die hohe Nachfrage könnten die Reisen bald deutlich billiger werden. Die Angebote könnten bald über jedes Reisebüro buchbar sein.

Eine Möglichkeit bietet auch das Unternehmen Astrium Space Transportation. Der Flug dauert 90 Minuten, wobei drei davon in Schwerelosigkeit verbracht werden. Die Passagiere befinden sich dann 100 Kilometern Höhe. Für 150.000 bis 200.000 Euro wird dieser Flug buchbar sein. Bereits im Jahr 2015 sollen weitere Erfindungen folgen, wie ein Weltraumhotel, bei dem eine Übernachtung 15.000 US-Dollar kosten wird. 450 Kilometer über der Erde finden bis zu 64 Gäste Platz. ZU Zukunft des Tourismus liegt demnach nicht mehr auf der Erde, sondern weit oben im Weltraum.

Auswandern auf den Mond oder Mars

Wir prognostizieren, dass eine Erstbesiedlung des Mondes und vielleicht auch des Mars in absehbarer Zukunft erfolgen wird. Hier sind bereits viele Projekte an de rArbeit, um Nutzungsmöglichkeiten dieser Planeten zu analysieren. Und sobald dort Menschen für eien längere zeit leben, stellt sich die Frage ob man nicht aus dorthin auswandern kann.

Wir von Auswandern ABC werden die Entwicklung der Besiedlung des Weltraums genau verfolgen. sicher dauert es aber noch ein paar Jahre bis zum Asuwandern zum Mod oder Auswandern zum Mars wirklich sinnvolle Artikel erscheinen können.

Schreibe einen Kommentar